Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Überblick über die Mostobsternte 2016

Rétrospective sur la récolte de fruits à cidre 2016

Überblick über die Mostobsternte 2016

Die Mostobsternte konnte letzte Woche mit einer Verarbeitung von rund 80 000 Tonnen geernteten Äpfeln abgeschlossen werden. Die verarbeitete Menge entsprach sehr genau der im Vorfeld erstellten Ernteschätzung. Auch in diesem Jahr haben sich die Anstrengungen bzw. umgesetzten Mechanismen der Branche wiederum ausbezahlt, denn Angebot und Nachfrage sind weiterhin im Gleichgewicht.

Bei den Mostbirnen ergibt sich ein gänzlich anderes Bild. Die geerntete Menge an Mostbirnen zur Saftproduktion fiel mit 4500 Tonnen oder nur 51 % der Schätzung im langjährigen Vergleich sehr tief aus. Gründe hierzu sind hauptsächlich auf witterungsbedingte Phänomene zurückzuführen. Auch wurde ein Teil der Ernte in andere Verarbeitungs- bzw. Absatzkanäle wie Direktvermarktung, Brennobst und Dörrfrüchte zugeführt. Dank dem von den beteiligten Verarbeitungsbetrieben umgesetzten innerschweizerischen Rohstoffausgleich und den Reserven kann der Inlandbedarf knapp abgedeckt werden.

Die äussere wie auch innere Qualität des Mostobstes war über die gesamte Ernte sehr gut. Natürliche Getränke wie Apfelsaft, Süssmost, Apfelschorle und Apfelwein auf Basis von Mostäpfeln und Mostbirnen sind somit in hoher Qualität das ganze Jahr verfügbar.