Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Megatrend Digitalisierung und Nachhaltigkeit

ecorobotix, le robot désherbeur autonome

Die 4. Agroscope-Nachhaltigkeitstagung war in diesem Jahr dem Thema «Smart Farming und Nachhaltigkeit: Chancen und Herausforderungen» gewidmet.

Dass die Digitalisierung vor der Landwirtschaft nicht Halt macht, ist bekannt und es gibt immer mehr Beispiele dafür. Das Ziel von Farm Management Systemen ist beispielsweise, mit Hilfe von grossen Datenmengen Abläufe zu automatisieren und zu verbessern um dadurch Arbeit und Kosten einzusparen und somit nachhaltiger zu werden. Ein ungelöstes Problem bleiben aber die Daten: Wenn sie im positiven Sinne genutzt werden können, dann möchte jeder der Besitzer sein, wenn sie jedoch dazu beitragen können, Fehlverhalten aufzudecken, dann will sie plötzlich keiner mehr. Hier gibt es noch viele offene Fragen, die geklärt werden müssen, vor allem da der Trend ganz klar zu überbetrieblichen Systemen geht.

Arbeitserleichterung durch Roboter

Als logischer Schritt folgt auf die Automatisierung der Einsatz von autonomen Maschinen (Robotern) wie sie in der Industrie bereits heute eingesetzt werden. Anwendungen wie der Ecorobotix, der autonom Unkraut auf dem Acker mit Mikrodosen eines Herbizids bekämpft oder von Multikoptern, die gezielt Eier von Schlupfwespen über Maisfeldern abwerfen sind faszinierend. Allerdings darf man keine falschen Erwartungen haben: Auch in Zukunft müssen die Investitionskosten amortisiert werden.

Die Kontrolle über die Automatisierung oder autonomen Maschinen bleibt jedoch beim Menschen. Das ist gut so, aber die die Aufgaben eines Betriebsleiters werden sich noch weiter in Richtung Management verändern.