Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Discounter gewinnen an Marktanteil bei Obst und Gemüse

Marktanteil
 

2016 wurden im Schweizer Detailhandel 16.8 % der Früchte und 16.6 % der Gemüse (inkl. Kartoffel und Pilze) im Discounter verkauft. Damit ist der Marktanteil von Discountern bei Obst und Gemüse ein weiteres Jahr gestiegen.

Stetiger Anstieg der Verkaufsmengen bei Discountern
2016 wurde bei Discountern in der Schweiz rund 9 % mehr Obst und 13 % mehr Gemüse (inkl. Kartoffeln und Pilzen) verkauft als im Vorjahr. Der klassische Detailhandel hatte im gleichen Zeitraum leicht zurückgehende Verkaufsmengen und verlor Marktanteile bei Obst (-1,3 % auf 80,9 %) und Gemüse (-1,6 % auf 78,5 %). Im Vergleich über fünf Jahre zeigt sich, dass 2016 im klassischen Detailhandel rund 3 % mehr Obst und 3 % weniger Gemüse verkauft wurde als 2012. Demgegenüber hatten Discounter einen stetigen Absatzanstieg und verkauften 2016 rund 47 % mehr Früchte und 37 % mehr Gemüse als 2012.

Nachfrage nach hochpreisigen Lebensmitteln steigt
Beim klassischen Detailhandel sind die Umsatzerlöse mit Obst und Gemüse zwischen 2012 und 2016 gestiegen, was insbesondere auf den verstärkten Verkauf von hochpreisigen Produkten zurückzuführen ist. Ein Beispiel hierfür sind Bio-Produkte. Verglichen mit 2012 sind deren Verkaufsmengen im klassischen Detailhandel 2016 bei Obst um 56,3 % und bei Gemüse um 32,4 % höher. Auch bei Discountern wurden vermehrt Bio-Produkte verkauft. Im Bio-Segment haben sie jedoch noch einen vergleichsweise kleinen Marktanteil von etwa 8 % bei Früchten und Gemüse.

Quelle: www.blw.admin.ch