Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Ernte- & Marktsituation Beeren KW 31

Beeren/Baies

Erdbeeren
Letzte Woche betrug die geerntete Menge 98.1 Tonnen und entspricht damit fast der Wochenprognose von 99.9 Tonnen. Für die Woche 31 beträgt die gesamtschweizerische Prognose 97.7 Tonnen.
Das Tagesangebot von rund 15 Tonnen muss mit Importware ergänzt werden, um das Marktbedürfnis zu decken.

Marktsituation
Die Vermarktung der kleinen Erdbeermengen ist kein Problem. Zur Versorgung des Marktes ist vom 3. bis 8. August ein Kontingent von 100 Tonnen bewilligt worden.
Bei den Himbeeren und Brombeeren ist die Versorgung des Schweizer Marktes weitestgehend gewährleistet, sodass auf Importware verzichtet wird. Bei den Himbeeren hat der Verkauf diese Woche gut begonnen, die Nachfrage ist da.
Die Brombeerenkulturen profitieren stark von den guten Wetterbedingungen. Es sind grosse Mengen verfügbar und die Qualität ist ausgezeichnet. Die Brombeeren haben ihren Platz am Markt, aber die Produzenten bedauern, dass der Wille der Detailhändler Aktivitäten an der Verkaufsstelle durchzuführen fehlt. Für die Vermarktung der Brombeeren braucht es ein grösseres Engagement. Die bisher geerntete Menge entspricht 45 % der letztjährigen Ernte. Die Haupternte der Brombeeren wird noch gut zwei Wochen dauern und es werden bis im Herbst Beeren zur Verfügung stehen.
Die Qualität der anderen Beeren ist auch sehr gut, die Konsumenten sind zufrieden.

Strauchbeeren:
Himbeeren: Die Himbeermengen gehen leicht zurück, sind aber immer noch auf einem hohen Niveau. Die Ernte der Sommerhimbeeren ist fast überall abgeschlossen, die Ernte der Terminkulturen läuft auf Hochtouren und die Herbsthimbeeren werden folgen. Letzte Woche betrug die geerntete Menge 185.2 Tonnen. Die Wochenprognose für diese Woche (KW 31) beträgt 153.4 Tonnen und für nächste Woche (KW 32) werden 114.1 Tonnen erwartet.
Brombeeren: Die Brombeeren sind mitten in der Haupternte, die Mengen steigen noch an. Letzte Woche betrug die geerntete Brombeermenge 48.3 Tonnen. Die Wochenprognose liegt bei 57.2 Tonnen. Die Haupternte wird noch gut zwei Wochen andauern. Die Qualität der Schweizer Brombeeren ist sehr gut.
Heidelbeeren: Bei den Heidelbeeren läuft die Ernte normal und die Mengen sind stabil bis leicht rückläufig. Letzte Woche betrug die geerntete Heidelbeermenge 47.3 Tonnen. Die Wochenprognose liegt bei 42 Tonnen. Wir sind immer noch in der Haupternte. Die bisher geerntete Menge entspricht 58.5 % der Gesamternte von 2016.
Johannisbeeren: Die Erntemenge geht leicht zurück. Letzte Woche betrug die geerntete Menge 33.2 Tonnen. Für die Kalenderwoche 31 beträgt die gesamtschweizerische Prognose 27.8 Tonnen und in der KW 32 wird die Menge weiter abnehmen. Die bisher geerntete Menge entspricht 62 % der Gesamternte von 2016.
Stachelbeeren: Die Ernte der Stachelbeeren verläuft normal. Letzte Woche betrug die geerntete Menge 3.4 Tonnen. Für die Woche 31 beträgt die gesamtschweizerische Prognose 2.8 Tonnen.
Cassis: Die Erntemenge der Cassis geht weiter zurück. Letzte Woche betrug die geerntete Menge 1.3 Tonnen. Für die Woche 31 beträgt die gesamtschweizerische Prognose 300 Kilo. Die bisher geerntete Menge ist knapp 9.6 % höher als die Gesamternte von 2016.