Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Ernte- & Marktsituation Aprikosen KW 33

Aprikosen/abricots

Die Walliser Aprikosenernte geht im Tal zu Ende. In den Hanglagen geht die Aprikosenernte mit den Spätsorten weiter. Zwischen 15 und 20 Tonnen Aprikosen werden pro Tag für den Schweizer Markt gepflückt. Letzte Woche betrug die geerntete Menge 130.3 Tonnen und lag somit unter der Wochenprognose von 150 Tonnen. Für die Woche 33 beträgt die gesamtschweizerische Prognose 120 Tonnen. Es wurde bereits eine Gesamtmenge von 3517 Tonnen geerntet.

Aprikosen
Martigny-Coude du Rhône, Charrat, Saxon und Umgebung: Die Ernte geht zu Ende.
Aproz, Fey und Salins: Im obersten Teil der Hanglagen erntet man noch die Sorte Farbaly, Farely und Farbela.

Marktsituation und Importregelung
Der Aprikosenmarkt verlief die letzten zwei Wochen definitiv nur schleppend.
Der Inlandbedarf wird weiter mit Importware ergänzt. Dafür ist ein Kontingent vom 16. bis 19. August von 300 Tonnen bewilligt worden. Ab dem 20. August 2017 werden wir wieder in der freien Phase sein.
Die Kampagne ist zu Ende und wir danken allen unseren Partnern für die gute Zusammenarbeit.