Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Ernte- & Marktsituation Beeren KW 37 - Letzte Informationen der Kampagne 2017

Beeren / Baies

Erdbeeren
Letzte Woche betrug die geerntete Menge 60.2 Tonnen und lag somit über der Wochenprognose von 50.7 Tonnen. Für die Woche 37 beträgt die gesamtschweizerische Prognose 49 Tonnen.
Das Tagesangebot, welches unter 10 Tonnen liegt, muss bei Bedarf mit Importware ergänzt werden, um das Marktbedürfnis zu decken.
Am Ende der Kalenderwoche 36 betrug die gelieferte Erdbeerenmenge 5738.5 Tonnen, was 77 % des Durchschnitts der letzten fünf Jahre (2012–2016) entspricht. Die Erdbeeren Kampagne 2017 ist leider die schwächste der letzten 6 Jahre.

Marktsituation
Wegen der aktuellen herbstlichen Wetterbedingungen ist die Nachfrage rückläufig, doch wir erwarten eine bessere Vermarktung der Himbeeren für das Wochenende. Das Angebot an Himbeeren ist noch marktrelevant, das an Brombeeren ist deutlich tiefer. Die Qualität der Schweizer Himbeeren und Brombeeren bleibt hervorragend, was bei den Konsumenten gut ankommt und auf das Wochenende hin den Umsatz steigern sollte.
Bei den Erdbeeren ist bereits die freie Importphase in Kraft. Bei den Himbeeren beginnt die freie Importphase am 15. September. Zur Versorgung des Brombeeren Marktes ist vom 13. bis 19. September ein Importkontingent von 20 Tonnen bewilligt worden.

Strauchbeeren:
Himbeeren:
Die Himbeeren Mengen sind rückläufig, aber immer noch marktrelevant. Die Herbsthimbeeren werden noch über einen Monat lang geerntet. Letzte Woche betrug die geerntete Menge 93.5 Tonnen. Die Wochenprognose für diese Woche (KW 37) beträgt 74.6 Tonnen. Für nächste Woche (KW 38) werden 45 bis 50 Tonnen erwartet. Danach werden dem Schweizer Markt zwischen 20 und 30 Tonnen pro Woche zur Verfügung stehen. Es werden noch Anstrengungen erforderlich sein, um diese Himbeeren bis Mitte- Ende Oktober zu vermarkten.
Brombeeren: Die Brombeeren Mengen gehen zurück und man nähert sich dem Ende der Ernte. Letzte Woche betrug die geerntete Brombeeren Menge 12.2 Tonnen. Die Wochenprognose (KW 37) liegt bei 8.8 Tonnen. Die Qualität der Brombeeren bleibt auf einem guten Niveau.
Am Ende der Kalenderwoche 36 betrug die gelieferte Brombeeren Menge 371.2 Tonnen, was beinahe dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre (2012–2016) entspricht. Im Vergleich zu 2016 ist das ein Rückgang von rund 3 %, obwohl die Produktionsfläche im gleichen Zeitraum um 5.5 % gestiegen ist.
Heidelbeeren: Bei den Heidelbeeren ist die Ernte fast zu Ende. Letzte Woche betrug die geerntete Heidelbeeren Menge 1928 kg. Die gesamtschweizerische Wochenprognose (KW 37) liegt bei 600 kg. Am Ende der Kalenderwoche 36 betrug die gelieferte Heidelbeeren Menge 286.9 Tonnen, was 79 % des Durchschnitts der letzten fünf Jahre (2012–2016) entspricht. Im Vergleich zu 2016 ist das ein Rückgang von rund 11 %.
Johannisbeeren: Die Ernte ist fast zu Ende. Letzte Woche betrug die geerntete Menge 2.5 Tonnen. Für die Kalenderwoche 37 beträgt die gesamtschweizerische Prognose 2.1 Tonnen. Am Ende der Woche 36 betrug die Menge der gelieferten Johannisbeeren 242.6 Tonnen. Das entspricht 86 % des Durchschnitts der letzten fünf Jahre (2012–2016).

Wir danken allen unseren Partnern für ihre gute Zusammenarbeit und ihr Engagement während der Kampagne 2017. Wir wünschen Ihnen ein hervorragendes Ende der Sommerfrüchte Saison und eine erfolgreiche Vermarktung.

Mit freundlichen Grüßen

Schweizer Obstverband - Das Team Markt