Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Ernte- & Marktsituation Aprikosen KW 29

apricots

Ernte und Marktsituation – 16. Juli 2018

Aprikosen
Die Walliser Aprikosen befinden sich in der dritten Vollerntewoche. Das Wallis kann in den nächsten Wochen den gesamten Landesbedarf decken. In der vergangenen Woche wurden 1376.9 t Aprikosen gepflückt, was über der Wochenprognose (+ 17 %) von 1180 t ist. Das Angebot für diese Woche (KW 29) wird auf insgesamt 1300 t geschätzt. Die Menge der bisher geernteten Aprikosen entspricht 57 Prozent der geschätzten Erntemenge.
Die Qualität der Aprikosen ist gut, sie haben von den Wetterbedingungen der letzten Wochen profitiert.
Martigny-Coude du Rhône: Die Ernte der mittel-späten Sorten endet und wir beginnen mit den späten Sorten, dem Bergeron, dem Tardif de Tain und dem ersten Tardif de Valence. 70 % der Ernte wird in dieser Region erreicht. Die Qualität der Aprikosen bleibt sehr schön.
Charrat und Umgebung: Im Tal gehen auch die Mittelspätsorten zu Ende und die Ernte der Bergeron beginnt. Am Hang ernten wir Bergarouge, dessen Aussehen und Qualität Freude macht.
Saxon: die Ernte von Bergarouge ist am Abschliessen und wir werden auch mit den späten Sorten beginnen.
Aproz, Fey und Salins: Die Ernte verläuft mit verschiedenen mittel-späten Sorten wie Bergarouge. In der Region Salins sind noch grosse Mengen zu ernten. Auch die Qualität ist ausgezeichnet.

Marktsituation
Mit der grossen Anzahl von Aktivitäten an der Verkaufsfront war der Markt in der vergangenen Woche sehr gut. Neue Aktivitäten sind für diese und nächste Woche geplant. Die Qualität der Aprikose trägt wesentlich zu ihrem Erfolg in diesem Jahr bei.

Ernteverlauf
KW29 Ernteverlauf d