Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Ernte- & Marktsituation Kirschen/Zwetschgen KW 30

Zwetschgen

Kirschen
Letzte Woche wurden 114.3 t Kirschen geerntet. Die Kirschenernte geht mit der Ernte der letzten späten Sorten zu Ende. Die Prognose für die Kalenderwoche 30 beträgt gesamtschweizerisch 25 t, davon 9 t Kirschen 28+, 15 t Kirschen 24+ und 1 t Kirschen 22+. 86  % der geschätzten Erntemenge ist erreicht.
Die Qualität der Kirschen ist ausgezeichnet. Mit den für diese Woche angekündigten Mengen beläuft sich die Ernte vorläufig auf 2520 Tonnen, wovon 50 % auf 28+ Kirschen und 45 % auf 24+ entfallen.

Marktsituation
Die Verkäufe der letzten Woche entsprechen den Einnahmen. Der Absatz ist rückläufig, aber die Kirschen werden in den kommenden Wochen an der Verkaufsfront präsent bleiben. Die Qualität der Kirschen ist ausgezeichnet.

Zwetschgen
Die Zwetschgenernte begann gut letzte Woche (29) mit 138 Tonnen. Derzeit werden die Sorten Tegera, Hanka und Vanette gepflückt. Die geschätzte Menge für diese Woche 30 ist 280 Tonnen, praktisch 50 Tonnen pro Tag. Ab Mitte der Woche und in den frühen Regionen beginnt die Ernte der Sorte Cacaks Schöne. Ab nächster Woche werden erhebliche Mengen erwartet.

Die Wetterbedingungen der letzten Monate haben die Reifung der Zwetschgen beschleunigt und die Ernte kommt früher dieses Jahr.

Die Ernteschätzung Zwetschgen Teil II folgt und wird ab 4. August veröffentlicht. Dieser Teil II betrifft die Spätsorten und die Sorte Fellenberg. Nach diesem Teil II wird die gesamte Zwetschgen-Ernteschätzung bekannt sein.

Marktsituation und Importregelung
Letzte Woche begann der Verkauf von Zwetschgen mit den Sorten Katinka, Tegera und Vanette. Der Markt und der Einzelhandel ist gut angelaufen, wofür wir den Schweizer Pflaumen danken. Für nächste Woche sind Aktivitäten geplant, um den Verkauf von Pflaumen zu gewährleisten, deren Volumen für den Schweizer Markt bedeutend ist. Die Mengen werden sich in Woche 31 mit fast 500 Tonnen verdoppeln. Die Produzenten müssen wirklich auf die Qualität der Zwetschgen achten, um den Konsum zu fördern.

 

KW30 Ernteverlauf-d