Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Ernte- & Marktsituation Beeren KW 33

baies

Strauchbeeren
Himbeeren:
In der Woche 32 lag die Erntemenge mit 157.5 t auf der Höhe der Wochenprognose. Für die Woche 33 ist die Schätzung mit 149 t fast gleich hoch. Die Himbeerproduktion geht auf hohem Niveau weiter. Die Terminkulturen gehen zu Ende, die Herbsthimbeeren liefern steigende Mengen.
Brombeeren: Die Ernte der Woche 32 lag mit 56.6 t leicht unter der Wochenprognose. Für die Woche 33 werden 46 t erwartet. Die Vollernte ist vorbei, die Mengen sind rückläufig, aber weiterhin marktrelevant. Die Produktion von Brombeeren wird durch die aktuellen Wetterbedingungen begünstigt.
Heidelbeeren: Die Erntemenge der Woche 32 betrug 43.6 t. In der Woche 33 werden noch 20.9 t erwartet.
Johannisbeeren: Die Erntemenge der Woche 32 betrug 16.6 t. In der Woche 33 werden 10.3 t erwartet.

Erdbeeren: Die Ernte der Woche 32 lag mit 134.2 t leicht über der Wochenprognose. Die Prognose für die Woche 33 liegt bei 123.9 t. Die Produktion der Terminkulturen neigt sich dem Ende zu, die remontierenden Sorten sind zunehmend. Der Erdbeeranbau ist schwierig, alles kommt gleichzeitig. Die bis zum 13. August produzierte Menge von 6185 t entspricht 85.3 % der durchschnittlichen Jahresmenge 2013–2017.

Marktsituation
Die insgesamt grossen Beerenmengen erfordern auf einem eher ruhigen Markt ein grosses Engagement. Diverse Aktivitäten finden statt und fördern den Abverkauf. Das kühlere Wetter wirkt sich positiv auf die Qualitäten aus.

Ernteverlauf
KW33