Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Ernte- & Marktsituation Beeren KW 37

baies

Strauchbeeren
Himbeeren:
In der Woche 36 lag die Erntemenge mit 92.2 t über (8 %) der Wochenprognose. Für die Woche 37 werden 84.2 t erwartet. Die Mengen dieser Woche sind relativ stabil, dank der guten Wetterbedingungen. Die Produktion von Herbsthimbeeren wird bis zur KW 40 fortgesetzt. Die bis zum 10. September produzierte Menge von 1663.8 t entspricht 113.2 % der durchschnittlichen Jahresmenge von 2013–2017.
Brombeeren: Die Ernte der Woche 36 lag mit 19 t unter der Wochenprognose (5 %). Für die Woche 37 werden 7.5 t erwartet. Die Mengen sind rückläufig, die Qualität aber noch immer ausgezeichnet. Die bis zum 10. September produzierte Menge von 471.3 t entspricht 118.7 % der durchschnittlichen Jahresmenge von 2013–2017.
Heidelbeeren: Die Menge an Heidelbeeren ist stark rückläufig, die Ernte fast abgeschlossen. Die Erntemenge der Woche 36 betrug 3.2 t. In der Woche 37 werden noch 800 kg erwartet. Die bis zum 10. September produzierte Menge von 365.4 t entspricht 102.4 % der durchschnittlichen Jahresmenge von 2013–2017.
Johannisbeeren: Die Erntemenge der Woche 36 betrug 3.1 t, in der Woche 37 werden 700 kg erwartet. Die Kulturen befinden sich am Ende der Produktion. Die bis zum 10. September produzierte Menge von 303.5 t entspricht 108.2 % der durchschnittlichen Jahresmenge von 2013–2017.

Erdbeeren: Die Ernte der Woche 36 lag mit 39.8 t über der Wochenprognose. Die Prognose für die Woche 37 liegt bei 28.7 t. Die Produktion der remontierenden Sorten nimmt ab. Die bis zum 10. September produzierte Menge von 6480.5 t entspricht 89.4 % der durchschnittlichen Jahresmenge von 2013–2017.

Marktsituation
Die aktuellen Wetterbedingungen fördern den Konsum von Beeren. Dank der guten Zusammenarbeit mit dem Detailhandel, wird der Markt als gut beschrieben. Das Inlandangebot wird durch importierte Waren ergänzt. Für die Himbeeren gilt das aktuelle Kontingent bis zum 14. September, anschliessend werden wir in die freie Phase eintreten. Für die Brombeeren gilt das aktuelle Kontingent bis zum 18. September, wonach der Import ebenfalls frei sein wird. Die Qualität aller Beeren bleibt ausgezeichnet.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung: Die Beerensaison geht langsam zu Ende und der Schweizer Obstverband dankt den Mitarbeitenden der Meldestellen, allen Vertreterinnen und Vertretern der Produktion, des Detailhandels und des Grosshandels, die uns während der ganzen Saison unterstützt haben.
Wir danken auch den Vertretern des BLW, von Swisscofel und insbesondere den Herren Nicolas Spoerri, Matthias Zurflüh und Roger Maeder, für die sehr gute Zusammenarbeit.
Dank Ihnen und Dank der sehr guten Zusammenarbeit wurde der gesamte Beerensektor gestärkt und gewinnt durch seine Repräsentativität immer mehr an Glaubwürdigkeit.

Ernteverlauf
KW37 d