Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Ernte- & Marktsituation Aprikosen KW 30

Aprikosen

Aprikosen
Die Vollernte geht weiter und diese Woche werden wieder grosse Mengen geerntet, so dass wir den Bedarf des Schweizer Marktes problemlos decken können. Die Produktion ist weiterhin aufmerksam auf die möglichen Folgen der angekündigten Hitzewelle, die die Erntemengen beeinflussen könnte. Letzte Woche wurden 1439.6 t geerntet, somit liegt die geerntete Menge um 1300 t über die Prognose. Für die Kalenderwoche 30 beträgt die Prognose gesamtschweizerisch 1400 t. Die Aprikosenmengen, die bis zum 22. Juli geernteten wurden, betragen 3021.9 t oder 37 % der prognostizierten Erntemenge 2019.

Martigny-Coude du Rhône: Die Vollernte ist im Gange mit einer Vielzahl von Sorten, darunter die ersten Goldrich und Kioto. Die Qualität ist ausgezeichnet und die Aprikosen sehen wirklich wunderschön aus.
Charrat und Umgebung: Die Ernte wird bei mehreren Sorten fortgesetzt. Es werden grössere Mengen erwartet und die Qualität ist schön.
Saxon: es werden erhebliche Mengen erwartet. Die Entwicklung der Reife in den Kulturen ist gut. 
Aproz, Fey und Salins: Die Ernte geht weiter mit Sorten wie Bergarouge, Bergeron und mit den ersten Goldrich am unteren Hang. Kioto wird ab Mitte Woche folgen.  

Marktsituation
Der Markt war letzte Woche mit einem Absatz von fast 1250 Tonnen gut. Durch die Vollernte werden Aktivitäten durchgeführt und die inländischen Aprikosen sind reichlich vorhanden. Die von der IFELV durchgeführte Marketingunterstützung wird auch dazu beitragen, den Aprikosenverkauf zu stärken. Mit einer Qualität, die den Erwartungen der Konsumenten entspricht, sollte der Markt hoffentlich die Dynamik der letzten Woche fortsetzen.

Ernteverlauf

Ernteverlauf-d-30