Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Bewilligung für Glyphosat in Europa verlängert

Bei Apfelanlagen wird nur ein schmaler Streifen Gras gespritzt

Die EU-Kommission verlängert die Zulassung des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat um zusätzliche fünf Jahre. 18 der 28 EU-Länder stimmten für einen entsprechenden Vorschlag der EU-Kommission, wie eine Sprecherin der Behörde mitteilte. Neun Staaten stimmten dagegen, einer enthielt sich der Stimme. Damit wurde die nötige qualifizierte Mehrheit erreicht.

Am 15. Dezember wäre die Lizenz für die weitere Zulassung der Chemikalie ausgelaufen. Die Lizenzverlängerung ist nicht nur bedeutend für die Landwirtschaft und für Konsumenten, sondern auch für den deutschen Chemiekonzern Bayer, der den Herstellerkonzern Monsanto übernehmen will.

Das Verfahren um die Neuzulassung zog sich monatelang hin, weil sich im Kreis der Mitgliedsländer lange weder dafür noch dagegen eine ausreichende Mehrheit fand. Die EU-Kommission wollte zunächst eine Verlängerung um zehn, dann sieben, dann fünf Jahre. Damit setzte sie sich jetzt durch.

 

sda