Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Ernte- & Marktsituation Beeren KW 37

Himbeeren

Erntevorschau
Aufgrund der fortgeschrittenen Beerensaison einerseits und der kühleren Witterung andererseits sinken die Produktionsmengen.
Bei den Himbeeren beträgt der Produktions-rückgang in den nächsten Wochen zwischen 15 bis 20%/Woche und bei den Brombeeren zwischen 20 bis 30%/Woche. Die Ernte dauert jedoch bis in den Oktober hinein.

Preisbulletin Beeren: siehe unten

Himbeeren: Letzte Woche wurden 115.3 t geerntet. Diese Woche werden rund 89.5 Tonnen für die ganze Schweiz erwartet. Die Produktionsmenge nimmt ab. Bis Ende Woche können wir mit einer Produktion von 1753 Tonnen rechnen, was 109.3 % der durchschnittlichen Ernte von 2014 bis 2018 entspricht.
Brombeeren: Die Produktionsmenge nimmt ab, bleibt aber auf einem guten Niveau, so dass der Bedarf des inländischen Marktes gedeckt werden kann. Letzte Woche wurden 33.1 Tonnen geerntet. Die Prognose für die Kalenderwoche 37 beträgt 24.6 Tonnen. Bis Ende Woche können wir mit einer Produktion von 479 Tonnen rechnen, was 115.2 % der durchschnittlichen Ernte von 2014 bis 2018 entspricht.
Heidelbeeren: Letzte Woche wurden 15.2 t geerntet. Die Prognose für diese Woche beträgt 10.8 Tonnen. Die Produktionsmenge nimmt ab. Bis Ende Woche können wir mit einer Produktion von 554.8 Tonnen rechnen, was 150.6 % der durchschnittlichen Ernte von 2014 bis 2018 entspricht.
Johannisbeeren: Letzte Woche wurden 4 t geerntet. Diese Woche werden rund 2.2 Tonnen erwartet. Bis Ende Woche können wir mit einer Produktion von 259.5 Tonnen rechnen, was 92.8 % der durchschnittlichen Ernte von 2014 bis 2018 entspricht

Erdbeeren: Letzte Woche wurden 73.6 Tonnen geerntet. Die Prognose für die Woche 37 beträgt 53.7 Tonnen. Die Erdbeerenmengen bleiben stabil und werden noch bis Ende September verfügbar sein. Bis Ende Woche können wir mit einer Produktion von 6700 Tonnen rechnen, was 93.5 % der durchschnittlichen Ernte von 2014 bis 2018 entspricht.

Marktsituation - Die Saison ist noch nicht vorbei!
Bei den Himbeeren ist der Markt rückläufig, aber die Nachfrage bleibt gut und sollte in den kommenden Tagen mit der Rückkehr angenehmerer Temperaturen steigen. Die Situation bei den Brombeeren bleibt trotz rückläufiger Mengen schwierig. Wir danken unseren Marktpartnern und dem Einzelhandel für die Aufrechterhaltung der Aktivitäten an der Verkaufsfront.

Ernteverlauf

Ernteverlauf d-37