Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Beeren - Marktsituation 04.06.2020 und Preisbulletin 05-2020

Erdbeeren

Erdbeeren
Die bisher gelieferten Mengen belaufen sich auf 3314 Tonnen, was derzeit 51 % der durchschnittlichen Ernte von 2015 bis 2019 entspricht. Die Witterungsbedingungen waren wirklich optimal für den Erdbeeranbau, aber der Wetterwechsel wird sich nun auf die Erntemengen auswirken. Die Halbzeit der Ernte ist vorbei, und die Erntemengen werden in der nächsten Woche zurückgehen.
Fast in der ganzen Schweiz ist die Ernte der frühen Sorten abgeschlossen. Die Umstellung von den saisonalen Sorten auf den Beginn der Ernte der späten Sorten verläuft optimal. Da die produzierten Mengen rückläufig sind, hat die Produktion den Handelspartnern signalisiert, dass sie bereits Ende nächster Woche mit einem Anstieg des Produzentenrichtpreises rechnet.

Markt
Der Markt ist sehr anspruchsvoll und die Nachfrage nach Schweizer Erdbeeren ist wirklich hoch. Die Qualität der Erdbeeren ist ausgezeichnet. Die Nachfrage im Direktvermarktungssektor hält ihren Marktanteil. Die Schweizer Produktion ist jedoch nicht in der Lage, den gesamten Landesbedarf zu decken.  Für diese Woche sind trotz einer Prognose von mehr als 1130 Tonnen Importe notwendig. Derzeit ist ein Kontingent von 300 Tonnen bis zum 09.06.2020 in Kraft. Für die kommende Woche sind viele Aktivitäten geplant und damit ist die Übernahme der einheimische Ware gesichert. Die ausgezeichnete Partnerschaft mit dem Detailhandel zu Beginn der Saison wird von allen Partnern geschätzt.
Im Vergleich zu 2019 ist seit Jahresbeginn und bis zum Ende der Woche 22 die Gesamtmenge (Inland und Import) von Erdbeeren um 4.2 % (16 975 t), Himbeeren um 22 % (4077 t) und Heidelbeeren um 12 % (4330 t) gestiegen. Bei Erdbeeren betrug der Anstieg in den letzten acht Wochen 7.2 %.

Ernteverlauf

Ernteverlauf