Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Ernte- & Marktsituation Kirschen KW 24

Kirschen

Kirschen
Die zweite Schätzung der Kirschenernte 2020 bestätigt eine durchschnittliche bis gute Kirschen-ernte mit rund 2150 Tonnen. Die Prognose für Woche 24 liegt für die gesamte Schweiz bei 117.7 t, davon 46.6 t Kirschen 28+ und 471.1 t Kirschen 24+. 
Die Ernte der Kirschensorten Merchant und Bellise hat in allen Regionen begonnen, in der Region
St. Gallen mit einer leichten Verzögerung. Von nun an werden die Mengen allmählich steigen. Die Vorernteschätzung für die nächste Woche (Woche 25) liegt bei fast 250 Tonnen. Die Vollerntewochen 26 bis 27 werden mit 486 bzw. 463 Tonnen bestätigt. Die Kulturen befinden in einem ausgezeichneten Gesundheitszustand, ebenso ist die Qualität der Kirschen ausgezeichnet. Diese wurden durch die aktuellen Wetterbedingungen nicht beeinträchtigt.

Marktlage
Es ist jedoch noch etwas früh, um zum Markt Stellung zu nehmen, da die einheimischen Mengen noch gering sind. In den Wochen 22 und 23 wurden fast 350 Tonnen Kirschen importiert, um den Markt-bedarf zu decken.
Die Importe der letzten Woche kamen hauptsächlich aus Italien (67 %), Spanien (25 %) und Frankreich (5 %). Die Importpreise hängen von Qualität und Kategorie ab, und derzeit sind Importkirschen im Durchschnitt 22 % teurer als zum gleichen Zeitpunkt im Jahr 2019.

Einfuhrregelung
Die Einfuhr ist bis zum 16. Juni frei. Die Situation wird am 15. Juni erneut überprüft.

Ernteverlauf

Ernteverlauf Steinobst