Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Beeren - Marktsituation 16.07.2020 und Preisbulletin 11-2020

Brombeeren

Strauchbeeren
Die Produktionsmengen von Schweizer Strauchbeeren werden weiter zunehmen, da wir in den nächsten Wochen in der Vollernte sind. Die Kulturen sind gesund und die Qualität ist gut. Die Ernteprognose für diese Woche beträgt für Himbeeren 173 Tonnen (166 t SGA und 7 t Bio), für Brombeeren 64.6 Tonnen, für Heidelbeeren 117 Tonnen, für Johannisbeeren 67.2 Tonnen, für schwarze Johannisbeeren 3.9 Tonnen und für Stachelbeeren 8.6 Tonnen.

Markt
Der Markt bleibt für alle Beeren sehr fordernd. Die starke Nachfrage nach Himbeeren wird durch Importe von rund 15% ergänzt. Die Qualität ist gut. Für Himbeeren und Brombeeren tritt am Sonntag, 19. Juli, eine Preissenkung von 1.00 CHF pro Kader in Kraft. Für die anderen Beeren bleiben die Preise unverändert.

Einfuhrregelung
Um die Versorgung des Inlandmarktes zu sichern und gleichzeitig den Schweizer Beeren höchste Priorität einzuräumen, wurde die Einfuhr wie folgt geregelt: Für Himbeeren wird ein Kontingent von 40 Tonnen zugeteilt, gültig bis 21.07.2020. Für Erdbeeren wird ein Kontingent von 200 Tonnen zugeteilt, gültig bis 21.07.2020.

Erdbeeren
Zum 15.07.2020 betrugen die gelieferten Mengen 6008 Tonnen, was derzeit 88.5 % der durchschnittlichen Ernte von 2015 bis 2019 entspricht. Die Erdbeerernte wird fortgesetzt, hauptsächlich bei den remontierenden Sorten. Die Ernte in den Terminkulturen geht langsam zu Ende. Dennoch bleibt das Volumen stabil. Die Ernteprognose für diese Woche liegt bei 225 Tonnen. Die Ernte wird bis Ende September fortgesetzt.

Markt
Der Markt, der mit Importen ergänzt wird, ist immer noch fordernd. Für die Konsumenten ist die Attraktivität der Erdbeeren kleiner geworden; sie bevorzugen vermehrt die Strauchbeeren.

Ernteverlauf

Himbeeren

Brombeeren

Heidelbeeren

Erdbeeren