Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Ernte- & Marktsituation Kirschen/Zwetschgen KW 30

Zwetschgen

Kirschen
Die Prognose für Woche 30 liegt für die ganze Schweiz bei 36.8 t, davon 20.5 t Kirschen 28+
und 16.3 t Kirschen 24+. Bis heute wurden
1994.3 t Kirschen an den Deitailhandel geliefert, davon 52 % t Kirschen 28+, 45 % Kirschen 24+ und 3 % Kirschen 22+. Dies entspricht fast 93 % der Ernteschätzung. Diese Woche wird vor allem Regina geerntet. Die Mengen sind stark rückläufig und werden voraussichtlich nicht ausreichen, um den gesamten Marktbedarf zu decken, der durch Importe ergänzt wird. Die Kulturengesundheit ist nach wie vor ausgezeichnet, ebenso die Qualität der Kirschen.

Marktlage
Gegenwärtig ist der Markt noch lebhaft, aber stark rückläufig. Die Richtpreise bleiben im Vergleich zur letzten Woche unverändert.

Einfuhrregelung
Um die Versorgung des Inlandmarktes sicherzustellen und gleichzeitig der Schweizer Kirschen absolute Priorität einzuräumen, wurde beschlossen, ab Mittwoch, 22. Juli 2020, die freie Phase beim BLW zu beantragen.

Zwetschgen
Die Ernte der frühen Zwetschgen verläuft planmässig; die ersten 60 Tonnen wurden bereits geerntet. In dieser Woche soll eine Menge von 278 Tonnen geerntet werden. Gegenwärtig werden die Sorten Tegera, Vanette und Pitestean geerntet. Die ersten Cacaks Schöne sollten Ende dieser Woche oder Anfang nächster Woche gepflückt werden. Für Woche 31 sieht die Ernteprognose mehr als 500 Tonnen vor. Die Richtpreise bleiben gegenüber der letzten Woche unverändert.

Einfuhrregelung
Für die Zwetschgen gilt die freie Phafse bis Montag, 20. Juli. Die Situation wird am kommenden Donnerstag erneut analysiert, um die nächsten Schritte der Einfuhrregelung festzulegen.

Ernteverlauf

Ernteverlauf Kirschen