Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Ernte- & Marktsituation Zwetschgen und Mirabellen KW 34

Zwetschgen

Zwetschgen
Die Ernte der Sorten Dabrovice und Hanita endet in den späten Regionen. Die Ernte der Cacaks Fruchtbare hat begonnen, die frühen Fellenberg werden in allen Regionen geerntet und die Fellenberg werden in den ersten Regionen, mit steigenden Mengen ab Ende Woche, gepflückt. Die Hälfte der erwarteten Zwetschgenmenge ist geerntet worden. Letzte Woche wurden 574 Tonnen geerntet, davon 206 Tonnen Fellenberg. Für diese Woche (34) sollte eine Menge von 473 Tonnen geerntet werden, darunter 281 Tonnen Zwetschgen 33mm+ und 192 Tonnen Fellenberg.

Marktlage
Die Marktsituation für frühe Sorten ist nach einer Zwischenwoche mit wenigen Marktaktivitäten immer noch sehr angespannt. Diese Woche sind grosse nationale Aktionen des Einzelhandels mit attraktiven Preisen für die Konsumenten geplant. Die Erwartungen sind hoch, um die Situation zu verbessern und sich auf die Vermarktung der Fellenberg ab nächster Woche bestmöglich vorzubereiten. Die Konsumenten geben den Schweizer Zwetschgen den Vorzug, was sehr erfreulich ist. Die Qualität der Zwetschgen ist gut. Um eine gute Vermarktung zu garantieren, ist das Engagement aller erforderlich. Die Präsenz der Zwetschgen in den Medien und an der Verkaufsfront ist notwendig. Die festgelegten Richtpreise bleiben unverändert, wobei sich die Produzenten über den Aktionsrabatt an der Finanzierung der Aktionen beteiligen.

Mirabellen
Die Mirabellenernte ist im Gange, die Qualität ist gut mit gutem Zuckergehalt. Die letzte Woche gepflückte Menge beträgt 27 Tonnen. Das Angebot für diese Woche 34 wird für die ganze Schweiz auf 13.5 t geschätzt. Die Abverkäufe sind gut.

Ernteverlauf
Zwetschgen

Mirabellen