Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Leicht weniger Äpfel in Europa erwartet

Leicht weniger Äpfel in Europa erwartet

Die World Apple and Pear Association (WAPA) hat Anfang August die Ernteschätzung «Prognosfruit» für für 2020 veröffentlicht. Der Bericht umfasst die Daten der 21 europäischen Länder, die am meisten Kernobst produzieren.

Im 2020 erwartet die WAPA einen Rückgang der Äpfelproduktion um 1 % mit einer Ernte von 10 711 000 Tonnen. Dies entspricht einem Rückgang von 4 Prozent im Dreijahresschnitt. Was die Hauptsorten betrifft, erwartet die WAPA einen Rückgang der Golden Delicious um 13 % auf 1 9640 Tonnen. Bei den Gala wird indes ein leichter Anstieg um 1 490 000 Tonnen (+ 4 %) progonstiziert. Nach dem spektakulären Anstieg im 2018 dürfte Idard die schlechten Ergebnisse des Vorjahres wiederholen, während die Produktion von Red Delicious um 3 % sinken dürfte.

Gegenteilig ist hingegen die Entwicklung bei den Birnen. Die Ernte wird voraussichtlich um 12 % auf 2 199 000 Tonnen steigen. Die Produktion von Conference dürfte um 4 % auf 927 000 Tonnen steigen, jene der William BC gar um 21 %. Bei den Abate wird eine Verdopplung auf 287 000 Tonnen erwartet.