Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

100 Hofläden kämpfen um den Titel

100 magasins de ferme en lice pour le titre

Für den Wettbewerb «Schönster Hofladen 2021», organisiert von LANDfreund und Schweizer Obstverband, haben sich 100 Hofläden aus der ganzen Schweiz angemeldet. Herzlichen Dank an alle engagierten Hofladenbetreiberinnen und - Betreiber.

Ein Drittel der Anmeldungen sind Biobetriebe. Rund ein Viertel der Anmeldungen stammen aus den Kantonen  Bern, dicht gefolgt von St. Gallen, Zürich, Luzern und Graubünden. Vertreten sind alle Regionen, inklusive Westschweiz.

Die Jury trifft sich Ende Februar und nimmt eine erste Selektionierung vor. Im Mai/Juni besucht sie die besten Hofläden, falls die coronabedingt möglich sein wird.  Zur Jury gehören Ernst Lüthi (Jurypräsident), Silvia Amaudruz (Bäuerinnen- und Landfrauenverband), Manuela Stadelmann (Arenenberg), Anton Strüby (Unternehmer /Hofladenbauer) und Daniela Clemenz (Landfreund).

Die Prämierung findet erst im Spätsommer statt. Als Preise locken:  IKE-Trockenschrank im Wert von 6000 Franken, offeriert von IKE Maschinen GmbH aus Welschenrohr, ein Verpackungsmaterial-Gutschein im Wert von 1000 Franken von der Müller+Krempel AG und eine Landi-Geschenkkarte im Wert von 500 Franken. Die zehn Erstplatzierten erhalten ein Jahresabo des Direktvermarktungsmagazines «HOFdirekt». Die Preise werden an einer originellen Prämierungsfeier übergeben. Diese wird nicht wie ursprünglich geplant an der BEA Expo stattfinden.