Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Beeren - Marktsituation 01.07.2021 und Preisbulletin 09-2021

Erdbeeren

Erdbeeren
Die bis zum 30. Juni gelieferten Mengen belaufen sich auf 5067.4 t, davon 313 t Bio, was derzeit
75 % der durchschnittlichen Erntemenge von 2016 bis 2020 entspricht. Das schlechte Wetter der letzten Tage hat sich insgesamt auf die Quantität und Qualität der Erdbeerernte ausgewirkt. Die Ernte der Freilanderdbeeren steht kurz vor dem Ende, und in vielen Parzellen ist sie aufgrund von Hagel bereits abgeschlossen. Die Mengen sind rückläufig. Zurzeit wird die Ernte mit späten Sorten, mit remontierenden Sorten und in Terminkulturen, die weitgehend unter Witterungsschutz stehen, fortgesetzt. Die Qualität ist unter Kontrolle und erfordert besondere Aufmerksamkeit von den Produzenten.

Markt
Der Markt ist gut, er entwickelt sich gut und die Nachfrage der Konsumenten ist nach wie vor hoch. Die Qualität der Erdbeeren ist zufriedenstellend bis gut, obwohl einige einzelne Posten problematisch sind und eine erhöhte Wachsamkeit erfordern. Die Schweizer Produktion ist rückläufig und deckt nicht mehr den Grossteil des Bedarfs. Zur Sicherstellung der Landesversorgung wurde ein Importkontingent von 200 t vom 30.06. bis 06.07.2021 eingeräumt, das durch ein zweites Kontingent von 150 t, gültig vom 02. bis 06. Juli, ergänzt wird. Die Aktivitäten an der Verkaufsfront gehen weiter, sind aber weniger wichtig. Die Partnerschaft mit dem Detailhandel in dieser Erdbeersaison wird von allen geschätzt.

Strauchbeeren
Der Markt für Himbeeren ist gut, die Konsumenten freuen sich auf Schweizer Himbeeren, deren Mengen derzeit noch gering sind. Um den Bedarf des Landes zu decken, wurde ein Importkontingent von 130 t vom 30.06. bis 06.07.2021 eingeräumt. Im Ausland ist die Verzögerung des Beginns mit signifikanten Mengen ebenfalls eine Realität und die Mengen sind schwieriger zu bekommen.
Himbeeren: Die bis zum 30. Juni gelieferten Mengen belaufen sich auf 68 t. Für die nächste Woche sollten sich die Mengen verdoppeln und landesweit etwa 120 t erreichen, aber die aktuellen Wetterbedingungen verlangsamen den Produktionsstart.
Brombeeren: Die bis zum 30. Juni gelieferten Mengen belaufen sich auf 6.1 t. In der nächsten Woche werden die Mengen langsam ansteigen und landesweit etwa 15 t erreichen. Signifikante Mengen werden ab Woche 28, 29 erwartet.
Heidelbeeren: Die bis zum 30. Juni gelieferten Mengen belaufen sich auf 4.6 t. Die Ernte hat begonnen, aber es wird noch etwas Geduld nötig sein, bevor signifikante Mengen für den Markt erreicht werden (ab Woche 28).
Johannisbeeren: Die Ernte hat begonnen und die bis zum 30. Juni gelieferten Mengen belaufen sich auf 3.2 t. Für diese Woche sollten die Mengen 5 t auf nationaler Ebene erreichen. Es gibt auch eine leichte Verzögerung beim Produktionsstart.

Ernteverlauf (Grafik Swissfruit Reports)

Ernteverlauf-Grafik-Erd-Himb-Heidel-01-07-2021

Ernteverlauf-Grafik-Brom-Joh-Cassis-01-07-2021