Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Beeren - Ernte- und Marktsituation 12.07.2021

Erdbeeren

Erdbeeren
Seit Beginn der Ernte und bis zum 11. Juli beträgt die gelieferte Menge 5668 t, was derzeit 84 % der durchschnittlichen Menge der Ernte von 2016 bis 2020 entspricht. Die Produktion von Bio-Erdbeeren beläuft sich derzeit auf 326 t (6 %). Die Prognose für KW 28 beträgt 218 t für die gesamte Schweiz. Die Produktion von Schweizer Erdbeeren wird im wettergeschützten Anbau bis Ende September fortgesetzt, wobei sich die Mengen in den kommenden Wochen stabilisieren werden. Um die inländische Versorgung sicherzustellen, wird man auf Importe zurückgreifen müssen.

Ernteprognose, Situation in den Regionen
Ostschweiz (TG, SG):
Die Mengen sind für diese und nächste Woche relativ stabil. Die Produktion läuft weiter mit den Terminkulturen in Tunneln und den remontierenden Sorten. Die Situation in wettergeschützten Kulturen ist erfreulich, während sie im freien Feld trostlos ist.
Westschweiz: Im Wallis und im Kanton Waadt sind die Mengen an Erdbeeren rückläufig und stammen hauptsächlich aus Kulturen, die unter Schutz stehen.   
Bern: sehr deutlicher Rückgang der Produktionsmengen für diese Woche, der sich mit der Produktion aus Kulturen unter Schutz stabilisieren wird. Die Produktion in den Freilandkulturen ist bei den derzeitigen Wetterbedingungen fast nicht möglich.   
Aargau, Luzern: Die Mengen werden auf einem niedrigen Niveau bleiben und hauptsächlich aus geschützten Kulturen stammen.  
Zürich: Die Ernte wird in Terminkulturen und bei remontierenden Sorten fortgesetzt. Die Mengen sind rückläufig und stammen auch aus Kulturen, die unter Schutz stehen.   
Graubünden: Die Ernte geht in den Terminkulturen und bei den remontierenden Sorten weiter, das Produktionsniveau wird gehalten, aber es gibt einige Schäden durch das schlechte Wetter der letzten Tage.

Ernteprognosen für Strauchbeeren
Bei allen Strauchbeeren steigen die Produktionsmengen an, aber nicht bei allen Strauchbeeren linear.
Himbeeren
Die Ernte beginnt in normalen Kulturen und die Mengen nehmen zu, aber die aktuellen Wetterbedingungen verlangsamen den Produktionsstart. Seit Beginn der Ernte und bis zum Ende der KW 27 beträgt die gelieferte Menge 244 t. Das entspricht derzeit 12.9 % der durchschnittlichen Menge der Ernten von 2016 bis 2020. Die Prognose für KW 28 liegt bei 1770 t für die gesamte Schweiz, die Nachfrage ist gut.
Brombeeren: Es wurden 18 t geliefert. Für diese Woche liegt die Ernteprognose bei ca. 13.5 t, hauptsächlich von frühen Sorten. Die Produktion wird dann mit der Sorte Loch Ness fortgesetzt, die aber im Moment noch etwas zögerlich. 
Heidelbeeren: 29 t wurden geliefert. Für diese Woche liegt die Ernteprognose bei etwa 35 t. Die Volumina werden steigen, bleiben aber vorerst unter der Ernteprognose.

Marktsituation
Der Absatz von inländischen und importierten Erdbeeren in Woche 27 entspricht dem Marktvolumen. Inländische Ware hat bei unseren Handelspartnern nach wie vor Vorrang. Bei den Strauchbeeren läuft der Markt gut. Himbeeren sind gefragt, die Konsumenten warten auf heimische Strauchbeeren.

Ernteverlauf (Grafik Swissfruit Reports)

Ernteverlauf-Grafik-Erd-Himb-Heidel-13-07-2021

Ernteverlauf-Grafik-Brom-Joh-Cassis-Stachel-12-07-2021