Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Stellungnahme zu den Richtlinien von Denner

stellungnahme_denner

Denner-Richtlinie: Aktueller Stand der Verhandlungen

Während alle Lieferanten für Importprodukte der neuen Denner-Richtlinie für Pestizide zugestimmt haben, fand sie bis zum heutigen Zeitpunkt bei den Schweizer Produktionsbetrieben keine Zustimmung. Die Verbände haben diese Bedenken aufgenommen und mit Denner das Gespräch gesucht, welches kurz vor den Abstimmungen am 13. Juni stattfand. Alle sind sich einig, dass die Anliegen der Konsument*innen aufgenommen werden müssen. Gleichzeitig konnten die Verbände die Funktionsweise von SwissGAP darlegen und aufzeigen, dass Schweizer Früchte, Gemüse und Kartoffeln von hoher Qualität sind und bereits sehr hohe Anforderungen erfüllen. Zudem wurde auf die laufenden politischen Stossrichtungen aufmerksam gemacht.

Denner und die Branche sind gewillt, bis 2022 gemeinsam Lösungen für die Risikoreduktion bei Pestiziden zu finden, welche für alle Beteiligten (Produzent*innen, Abnehmer*innen, Gesellschaft und Konsument*innen) zielführend und mit den neusten rechtlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen vereinbar sind. Aktuell hält Denner grundsätzlich an den Forderungen der Richtlinie für Pestizide fest, setzt diese aber für den Zeitraum der Gespräche aus. Die Verbände werden weiter informieren.