Damit Ihre Arbeit Früchte trägt

Ernte- & Marktsituation Zwetschgen und Mirabellen KW 34

Zwetschgen

Zwetschgen
Die Zwetschgenernte wird mit den Sorten Dabrovice, Cacaks Fruchtbare und frühen Fellenberg fortgesetzt. Diese Woche beginnt die Ernte der ersten Fellenberg. Es handelt sich wieder um eine Übergangswoche. Die geernteten Mengen bleiben im Vergleich zur Vorwoche stabil, liegen aber deutlich unter der Ernteschätzung (-25 % Ende KW 33). Seit Beginn der Ernte und bis zum Ende der KW 33 beläuft sich die gelieferte Menge auf 526 t, was 26 % der Ernteschätzung 2021 entspricht. Die Produktion von Bio-Zwetschgen beläuft sich derzeit auf 6 t. Diese Woche sollen 154 t geerntet werden. Die derzeitigen klimatischen Bedingungen erfordern grosse Anstrengungen, um eine gute Qualität zu gewährleisten. Die Haltbarkeit der Früchte ist je nach Partie relativ begrenzt.

Mirabellen
Von einer möglichen Ernte von 19 t sollten diese Woche 5 t geerntet werden.

Marktsituation
Der Markt ist sehr ruhig. In Bezug auf das Marktvolumen lagen wir in den letzten drei Wochen 40 % unter dem Marktvolumen des letzten Jahres.

Die Richtpreise für Zwetschgen und Mirabellen bleiben unverändert und werden im Richtpreisbulletin Nr. 11 veröffentlicht.

Einfuhrregelung
Für Zwetschgen wurde die freie Phase bis Dienstag, den 31. August 2021, verlängert, da die einheimische Produktion den Landesbedarf nicht deckt. Die Übernahme der einheimischen Früchte hat  Priorität.

Ernteverlauf (Grafik Swissfruit Reports)

Ernteverlauf-Kirschen-Zwetschgen-Mirabellen-Grafik-23-08-2021